Allgemeine Geschäftsbedingungen

Mit der Anmeldung werden die folgenden “Allgemeinen Geschäftsbedingungen” von dem dem Vertragspartner, nachstehend “Teilnehmer” der 352MEDIAHOUSE nachfolgend „Veranstalter“ genannt, anerkannt. Dies gilt zugleich für Zusatzvereinbarungen.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Durchführung von Bildungsmaßnahmen wie offenen, überbetrieblichen und berufsbegleitenden Seminaren, Lehrgängen und Trainings sowie online Studiengängen, der Erwerb von Software, sowie Produkte und Leistungen die über den Veranstalter bezogen werden. Eine genaue Bezeichnung und Auflistung des Leistungsangebots wird von dem Veranstalter unter seiner Internetpräsenz und von diesem sonstig genutzten Medien bekannt gegeben.

Die “Allgemeinen Geschäftsbedingungen” gelten als genehmigt, wenn der Teilnehmer nicht schriftlich vor der Anmeldung oder Erwerb von Produkten und Leistungen Widerspruch erhebt.

Die Anmeldung erfolgt über die Buchung der verfügbaren Seminar Pakete welche auf der Homepage 352MEDIAHOUSE.de zur Verfügung stehen. Die Anmeldungen können bis zu 12 Stunden vor dem Kursbeginn erfolgen und werden in der Reihenfolge ihres Eintreffens berücksichtigt unter Berücksichtigung verfügbarer Plätze.

Die Seminargebühren sind bei der Anmeldung fällig und verbindlich.Die Zahlung erfolgt unter Angabe der Rechnungsnummer und der Kundennummer auf das in der Rech- nung genannte Konto des Veranstalters. Bei Banküberweisungen erwarten wir den Betrag spätestens 8 Tage nach der Anmeldung und mindestens 4 Wochen vor dem Kursbeginn.

Gegebenenfalls wird die Berechnung von Verzugskosten in Höhe von 0,5% pro Tag belastet. Sollte der Betrag 12 Tagen nach der Buchung nicht beglichen worden sein, behaltet sich der Veranstalter vor die Buchung jederzeit zu stornieren.

Kosten für Lehrmittel sofern im Umfang der Leistung beschrieben, werden inklusive des Seminars zur Verfügung gestellt, soweit nicht etwas anderes ausdrücklich in dem Programm vorgesehen ist.

Werden einzelne Leistungen durch einen Teilnehmer nicht in Anspruch genommen, so behält sich der Veranstalter vor, dennoch die gesamte Teilnahmegebühr in Rechnung zu stellen. Dies gilt auch für einen späteren Einstieg in eine Veranstaltung wie auch bei einem vorzeitigen Ausstieg ist keine Ermäßigung vorgesehen.

Sämtliche Leistungen des Veranstalters verstehen sich exklusive der gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer in Höhe von 19 %.

Bei Buchungen von wenigstens zugleich zwei Veranstaltungen durch Sie für Mitarbeiter oder Kollegen, wird ein Nachlass von 15% auf die jeweilige Veranstaltungsgebühr gewährt, insofern Sie direkt und nicht über Dritt Anbieter buchen. Auch wenn Sie über Affiliate Netze buchen sind diese Sonderkonditionen ausgeschlossen. Bei nachträglichem Wegfall der oben genannten Voraussetzungen wird der gewährte Nachlass nicht vergütet und dem Teilnehmer in Rechnung gestellt. Sonderkonditionen und Guthaben in jeder Form können nicht kumuliert werden. Mehr Informationen zu Firmen- respektiv Mengenrabatten und Sonderkonditionen erhalten Sie gerne unter support@352mediahouse.com.

Für Störungen welche den Geschäftsbetrieb erheblich belasten oder sogar ein Ausfall des Seminars provozieren würden,verursacht von Dritten, Teilnehmer oderdem Vorliegen Höherer Gewalt, ist der Veranstalter nicht verantwortlich und berechtiget den Teilnehmer weder zum Rücktritt vom Vertrag noch zur Minderung des Entgeltes.

Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

Stornierungen und Umbuchungen sind innerhalb der ersten 7 Tage nach der Buchung jederzeit möglich. Dies jedoch nur bis zu 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn. Wir berechnen, vor den 4 Wochen des Veranstaltungsbeginns eine Bearbeitungsgebühr von 15% der Summe der Buchung zuzüglich der MwSt. Eventuelle Nebenkosten welche durch die Stornierung entstehen würden, werden in Rechnung gestellt. .

Ab der 4. Woche vor dem Veranstaltungsbeginn, ist die Buchung fest und eine Stornierung nur noch möglich durch eine unverzügliche Umbuchung und der Begleichung einer zusätzlichen Umbuchungsgebühr von 125€ + MwSt. Bitte beachten Sie unter Punkt 5. die Konditionen zu der Absage von Veranstaltungen.

Bei Verhinderung kann jederzeit bis zu 14 Tagen vor dem Seminarbeginn eine anstelle des Angemeldeten teilnehmende Ersatzperson – für die vollständige Veranstaltung mit allen gebuchten und bezahlten Leistungen- einmalig benannt werden; es erfolgt hier keine neue Rechnung. Es Bedarf hierfür nur einer Email an support@352mediahouse.com mit Ihrer Buchungsnummer und den Personalien der von Ihnen ernannte Person. Nach der Bestätigung der 352MEDIAHOUSE werden Sie von der Teilnehmerliste gelöscht und die ernannte Person für das Seminar freigeschaltet. Sie werden ab dann allen gebuchten und bezahlten Leistungen nicht mehr in Anspruch nehmen können. Ihr Account bleibt jedoch bestehen. Es liegt an Ihnen der Person alle Daten und weitere Informationen zum Seminar die Sie von der 352MEDIAHOUSE erhalten haben weiterzuleiten.

Professionnel und Enterprise Kunden profitieren von einer zusätzlichen Stornierungsgarantie und zahlen bei Umbuchungen bis zu 14 Tage vor dem Seminarbegin keine Umbuchungsgebühr. Auch hier gelten die Konditionen unter Punkt 8. zu der Absage von Veranstaltungen.

Stornierungen und Umbuchungen bedarf der Schriftform und sind per Email Notifizierung an die dafür speziell eingerichtete Email Adresse storno@352mediahouse.com und immer zusätzlich als Einschreiben an die 352MEDIAHOUSE 32, route d’Arlon L-8008 Luxemburg zu schicken. Es gilt der Eingangsdatum des Einschreiben bei der 352MEDIAHOUSE.

Bei nicht frist- und/oder formgerechter Stornierung oder Nichterscheinen des Teilnehmers, wird die volle Seminargebühr zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer erhoben. Diese Regelung gilt pro Veranstaltung und Person und unabhängig vom Zeitpunkt der Anmeldung/von einer schriftlichen Bestätigung.

Dem Teilnehmer bleibt es unbenommen nachzuweisen, dass der 352MEDIAHOUSE kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist, als das von ihr einbehaltene Entgelt.

Für direkte Fragen zu Stornierungen und Umbuchungen wenden Sie sich bitte an unseren Kundendienst erreichbar unter support@352mediahouse.com

Der Teilnehmer verhält sich vertragswidrig, wenn er ungeachtet einer Abmahnung die Veranstaltung nachhaltig stört, oder wenn er sich in erheblichem Maße entgegen der Guten Sitten verhält, so dass ein reibungsloser Ablauf der Veranstaltung gewährleistet werden kann. In diesem Fall behält sich der Veranstalter vor, den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Der Veranstalter behält sich vor, die Teilnahmegebühr in Rechnung zu stellen. Der Nachweis eines geringeren Aufwandes bleibt dem Teilnehmer unbenommen.

Jeder Teilnehmer akzeptiert mit der Anmeldung eine Haftungsfreizeichnung bezüglich Personen- und Sachschäden aufgrund der Teilnahme am Seminar/Coaching/Training. Gegen einen Unfall und Bergung ist jeder Teilnehmer nur im Rahmen seiner eigenen Unfallversicherung versichert.

352MEDIAHOUSE hat das Recht bei Vorliegen wichtiger Gründe, insbesondere Ausfall/Krankheit des Dozenten und nicht ausreichenden Anmeldungen, ohne Fristeinhaltung Veranstaltungen abzusagen. Die Teilnehmer werden unverzüglich von der Absage der Veranstaltung unterrichtet. Bereits gezahlte Entgelte werden in diesem Falle auf Nachholtermine kostenlos umgebucht. Weitergehende Ansprüche (mit Ausnahme der Verletzung von Leben, Körper, Gesundheit und grobem Verschulden) sind ausgeschlossen.

Der Veranstalter behält sich vor, bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn, die Durchführung der Veranstaltung nach Ausschöpfung aller Möglichkeiten abzusagen bzw. zu kündigen, wenn diese nicht zumutbar ist, weil das Buchungsaufkommen für diese Veranstaltung so gering ist, dass die entstehenden Kosten bezogen auf diese Veranstaltung, eine Überschreitung der wirtschaftlichen Opfergrenze bedeuten würden.

Bei nicht Erreichen der Mindestteilnehmerzahl behält sich der Veranstallter vor, das Seminar in ein Kleingruppencoaching bzw. Einzelcoaching zu wandeln. Die Inhalte der Seminarbeschreibung werden auf die Teilnehmerbedürfnisse angepasst und die Dauer der Veranstaltung individuell mit den Teilnehmern vereinbart.

352MEDIAHOUE ist berechtigt, den Inhalt der Seminare den jeweils aktuellen wissenschaftlichen und technischen Erkenntnissen anzupassen und aus diesem Grund auch methodische Änderungen und Programmablauf der Veranstaltung vorzunehmen, soweit diese den Gesamtcharakter der angekündigten Veranstaltung nicht wesentlich ändern. Die Reihenfolge und die Menge der Inhalte können, je nach Gruppengröße und Gruppendynamik, variieren. Dies gewährleistet die größtmögliche Umsetzung der Inhalte in Ihre Praxis.

Für als Garantietermin gekennzeichnete Termine wird die Durchführung garantiert. Ein Anspruch auf Veranstaltungsdurchführung an einem bestimmten Veranstaltungsort besteht nicht. Ggf. können sich Änderungen im Durchführungsort ergeben oder der Termin als Virtual Classroom durchgeführt werden. Eine angemessene Kürzung des Termins durch den Veranstalter in der Dauer ist möglich.

Der Veranstalter ist berechtigt die vorgesehenen Referenten durch andere hinsichtlich des angekündigten Themas gleich qualifizierte Personen zu ersetzen ist Ein Wechsel der Dozenten berechtiget den Teilnehmer weder zum Rücktritt vom Vertrag noch zur Minderung des Entgeltes.

Durch die Anmeldung erklärt sich der Teilnehmer mit der Be- und Verarbeitung der personenbezogenen Daten für Zwecke der Seminarabwicklung sowie mit der Zusendung späterer Informationen im Zusammenhang mit künftigen Seminarveranstaltungen einverstanden.

Ihre geschäftlichen Kontaktdaten werden vom Veranstalter für Marketingzwecke in der Weise genutzt, Ihnen Prospekte, Programme und Seminarinformationen des Veranstalters per Post und Email zu übersenden. Sie können der Nutzung, Verarbeitung bzw. Übermittlung Ihrer Daten zu Marketingzwecken jederzeit durch das automatisierte Opt-Out Verfahren widerrufen.

GDPR / DSGVO: Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung), abrufbar unter http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=uriserv:OJ.L_.2016.119.01.0001.01.DEU

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung– also derjenige, der über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet – im Zusammenhang mit den Services ist.

Für weitere Fragen bitte melden Sie sich umgehend bei

352MEDIAHOUSE GEMELLI s.à.r.l.
32, route d’Arlon
8008 Luxemburg
E-Mail: support@352medihaouse.com

Sie haben das Recht, jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegen die Verarbeitung

Sie betreffender personenbezogener Daten, die gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Das Widerspruchsrecht können Sie kostenfrei ausüben.

Weiter nützliche Information zur GDPR finden Sie hier unten:

Die dem Teilnehmer ausgehändigte oder zugesandte Unterlagen, Software und andere für Lehrgangszwecke überlassenen Medien sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung, Weitergabe oder anderweitige Nutzung der ausgehändigten Materialien – auch auszugsweise – ist nur nach ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung des Veranstalters gestattet.

Der Veranstalter verpflichtet sich, während der Dauer einer Veranstaltung und auch nach deren Beendigung, über alle Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse des Teilnehmers/Auftraggebers Stillschweigen zu bewahren.

Der Veranstalter haftet in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit nach den gesetzlichen Bestimmungen.

Für leichte Fahrlässigkeit haftet der Veranstalter ausschließlich nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes, wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Der Schadensersatzanspruch für die leicht fahrlässige Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird. Für das Verschulden von Erfüllungsgehilfen und Vertretern haftet der Veranstalter in demselben Umfang.

Auf keinen Fall kann der Veranstalter, die Inhaber oder Dozenten das Potential der Einnahmen der eventuell im Seminar vorgestellten Modelle garantieren. Es liegt an jedem einzelnen Teilnehmer der Seminare, die erlernten Modelle erfolgreich umzusetzen. Da der Veranstalter keinen Eingriff in die nötige eingesetzte Zeit, Resource’n und gegebenfalls Investitionen der Teilnehmer bei der Umsetzung der Erlernten Modelle verfügt, entzieht sich der Veranstalter jeder Haftung entsprechend nicht erreichten Einnahmenziele oder anstehenden Verluste beim Teilnehmer. Das gebuchte Leistungspaket bezieht sich exklusiv auf eine professionelle Ausführen des Seminars.

Die Seminarveranstaltungen finden in den in der Anmeldebestätigung angegebenen Räumlichkeiten statt. Der Gerichts- stand für alle aus der Buchung entstehenden Rechtsstreitigkeiten gegenüber Kaufleuten und juristischen Personen des öffentlichen Rechts bzw. öffentlich-rechtlichen Sondervermögens ist Luxemburg.Im Übrigen gelten die gesetzlichen Regelungen.